Wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte und Koordinatorin des Elitestudiengangs Ethik der Textkulturen

Department Germanistik und Komparatistik
Bismarckstr. 1
91054 Erlangen

Telefon 09131-85 22612
Email agnes.bidmon@fau.de 

I. Vita

seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte (Prof. Dr. Christine Lubkoll) und Koordinatorin des Elitestudiengangs Ethik der Textkulturen am Standort Erlangen
2015 Gastdozenturen an der Universidade Federal do Rio Grande do Sul, Porto Alegre und der Universidade Federal de Pelotas (Brasilien)
Mai 2015 Promotion im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft
2014 - 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Elitestudiengangs Ethik der Textkulturen an den Universitäten Erlangen (Prof. Dr. Christine Lubkoll) und Augsburg (Prof. Dr. Mathias Mayer)
2010 - 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte (Prof. Dr. Christine Lubkoll)
2011 - 2014 Koordinatorin des Elitestudiengangs Ethik der Textkulturen am Standort Erlangen
2010 Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Philosophischen Fakultät der FAU als Projektkoordinatorin zur Konzeption der Graduiertenschule Anticipating the Future. Imagination – Calculation – Practice im Rahmen der DFG-Exzellenzinitiative
2007 - 2009 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
2007 - 2009 Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Christine Lubkoll (Neuere deutsche Literaturgeschichte)
2006 - 2008 Studium des Elitestudiengangs Ethik der Textkulturen; Magister Artium 2008
2004 - 2009 Studium der Germanistik und Anglistik/Amerikanistik für Lehramt Gymnasium an der FAU Erlangen-Nürnberg; 1. Staatsexamen 2009
  Berufsausbildung zur Tanzlehrerin ADTV und Studium zur Diplom-Sportmanagerin IST

II. Weitere Funktionen

Präsidentin der Deutschen Kafka-Gesellschaft

Mitglied im Interdisziplinären Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart (IZG)

Mitglied im Kreis der Freunde und Förderer der Villa Aurora und des Thomas Mann House

 

III. Preise und Auszeichnungen

2015

Kulturpreis Bayern der Bayernwerk AG und des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst für die Dissertationsschrift Denkmodelle der Hoffnung. Zukunftsbewältigung in Philosophie und Literatur des 20. Jahrhunderts. Eine typologische Annäherung

2010

Rudolf-von-Raumer-Preis des Alumnivereins Germanistik für die beste Abschlussarbeit Dialogische Texte, polyphone Zeichen. Der ethische Gehalt von Intertextualitätskonzepten im 20. Jahrhundert

 

IV. Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Ethik und Narration
  • Literatur- und Kulturtheorie
  • Gegenwartsliteratur
  • Dokufiktionales Erzählen (Habilitationsprojekt)
  • Intellektuelle im amerikanischen Exil während des 20. Jhs.
  • Jüdische Traditionen in Philosophie und Literatur
  • Narrative Strategien der Zukunftsbewältigung

 

V. Publikationen

1. Monographien:

Denkmodelle der Hoffnung in Philosophie und Literatur. Eine typologische Annäherung. Berlin/Boston: de Gruyter Verlag 2016.

2. Herausgeberschaften:

Töten. Ein Diskurs. Heidelberg/Berlin: Kehrer Verlag 2012 (zus. mit Claudia Emmert).

'Ethical Turn'? Geisteswissenschaften in neuer Verantwortung. Paderborn: Fink Verlag 2009 (zus. mit Christine Lubkoll, Oda Wischmeyer sowie Daniel Gruschke, Manuel Illi und Martin Modlinger).

3. Aufsätze:

Sex, Drugs, Abschiebung? 'Arabische Jungs' in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In: Teresa Hiergeist (Hg.): Parallel- und Alternativgesellschaften in der Gegenwartsliteratur. In Vorbereitung.

Dokufiktion - Neue Formen realistischen Erzählens in der Gegenwart. In: Carsten Gansel (Hg.): Dokumentarisches Erzählen - Erzählen mit Dokumenten in Literatur, Theater und Film (9. Hans Werner Richter-Literaturtage Bansin). Eingereicht.

Metaphysik unter dem Mikroskop. Franz Kafkas 'Zürauer Reflexionen' als prototypische Nanotexte. In: Franz Fromholzer, Mathias Mayer, Julian Werlitz (Hg.): Nanotextualität. Ästhetik und Ethik des Aphorismus und anderer Formen in einem Satz. Paderborn: Fink Verlag 2017. S. 191-206.

Clash of Cultures. Formen der Begegnung mit dem Fremden in Texten von Christiane Neudecker. In: Caderno de Letras 27 (2017). Ersch. 2017.

"Heal the world" - Das jüdische Konzept Tikkun Olam im zeitgenössischen Denken. In: Kritische Ausgabe. Zeitschrift für Germanistik und Literatur 28 (2015). S. 39-42.

Stirbt die Hoffnung wirklich zuletzt? Hoffnung zwischen Erwartungsaffekt und kognitivem Richtungsakt in Hilde Domins Älter werden. In: Claudia Emmert, Jessica Ullrich (Hg.): Affekte. Berlin: Neofelis Verlag 2015. S. 276-289.

Töten. Ein Diskurs – Einleitung. In: Agnes Bidmon, Claudia Emmert (Hg.): Töten. Ein Diskurs. Heidelberg/Berlin: Kehrer Verlag 2012. S. 4-9 (zus. mit Claudia Emmert).

Einleitung. In: Christine Lubkoll, Oda Wischmeyer (Hg.): 'Ethical Turn’? Geisteswissenschaften in neuer Verantwortung. Paderborn: Fink Verlag 2009. S. 9-18 (zus. mit Daniel Gruschke, Manuel Illi, Martin Modlinger).

4. Handbuchartikel und kleinere Beiträge:

Postkarte und Brief von Franz Kafka an Ottla, 28. April 1911 und 1. Januar 1917. In: Susanna Brogi, Magdalena Schanz (Hg.): Die Gabe/The Gift. Schmuckstücke der Marbacher Sammlungen. Marbacher Magazin 155/156. Marbach am Neckar 2016. S. 79-80.

Das fremde Kind. In: Christine Lubkoll, Harald Neumeyer (Hg.): E.T.A. Hoffmann-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart/Weimar: Metzler Verlag 2015. S. 117-119.

Michael Lentz: Pazifik Exil. In: Bettina Bannasch, Gerhild Rochus (Hg.): Handbuch der deutschsprachigen Exilliteratur. Von Heinrich Heine bis Herta Müller. Berlin/Boston: de Gruyter Verlag 2013. S. 413-420.

5. Interviews und Gespräche:

Autoren- und Künstlergespräche mit Michael Kumpfmüller, Robert Menasse, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Christiane Neudecker, Markus Orths, She She Pop, Anne Weber u.a. für das Online-Magazin des Interdisziplinären Zentrums für Literatur und Kultur der Gegenwart (IZG) der FAU Erlangen; einzusehen unter www.schauinsblau.de 

6. Rezensionen:

Nicolas Dierks: Endlose Erneuerung. Moderne Kultur und Ästhetik mit Wittgenstein und Adorno. Paderborn: Fink 2015. Ersch. in: Germanistik 2017.

Simon Duckheim: Auf der Suche nach der versprengten Spur. Glück und Hoffnung bei Adorno und Benjamin. Würzburg: Königshausen & Neumann 2014. In: Germanistik Bd. 56, Heft 1-2 (2015), S. 308-309.

Julia Franck (Hg.): Grenzübergänge. Autoren aus Ost und West erinnern sich. In: Schau ins Blau. 10.12.2009. URL: http://archiv.schauinsblau.de/agnesbidmon/archiv/20-jahre-mauerfall/julia-franck-hg-grenzubergange-autoren-aus-ost-und-west-erinnern-sich/.