Wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Komparatistik

Zur Zeit an der Hankuk University of Foreign Studies
Department of German, Seoul in Korea.

 

 

Department Germanistik und Komparatistik 
Bismarckstr. 1B 
91054 Erlangen

Raum B5A6
Telefon 09131-85 22922
Email tanja.rudtke@komp.phil.uni-erlangen.de

 

  

I. VitaII. Lehr- und ForschungsschwerpunkteIII. PublikationenIV. VorträgeV. MitgliedschaftenVI. Sonstiges

I.Vita

  Berufsausbildung, Nürnberg-Kolleg
1990-1996 Studium an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen (Latein, Deutsch) und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Germanistik, Psychologie)
1997 Magister Artium
1998-2000 Promotionsstipendium nach dem HSP III
2002 Promotion
2000-2003 Lehrbeauftragte an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät in Nürnberg
2003-2007            wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Literaturwissenschaft in Verbindung mit Neuerer Deutscher Literaturgeschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg (Vertretung einer Akademischen Ratsstelle)
04.2007-03.2008 wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Bayreuth
seit Okt. 2007 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Komparatistik an der Universität Erlangen-Nürnberg
2012 Habilitation
2013 Erteilung der Lehrbefugnis für das Fachgebiet Neuere deutsche Literaturwissenschaft

II. Lehr- und Forschungsschwerpunkte

  • Gegenwartsliteratur und -kultur
  • Romantik
  • Lyriktheorie
  • Holocaustliteratur
  • Literatur und Geologie
  • Essen und Literatur

 

III. Publikationen

1. Monographien

„Die lachende Träne im Wappen“. Karnevalistische Ambivalenz und dialogische Strukturen bei Heinrich Heine, Reihe: LITERATURA, Ergon-Verlag, Würzburg 2003.

Kulinarische Lektüren. Vom Essen und Trinken in der Literatur, Reihe: Lettre, transcript-Verlag, Bielefeld 2014.

Herzstein und Wortkristall. Eine literarische Mineralogie – Ausprägungen eines Motivfeldes in Romantik, Moderne und Gegenwart, Reihe: Beiträge zur neueren Literaturgeschichte, Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2014.

2. Herausgeberschaften

Bachtin im Dialog. Festschrift für Jürgen Lehmann, hrsg. von Markus May und Tanja Rudtke, Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2006.

3. Aufsätze

 

Die Sehnsucht nach „ewiger Kirmes“ und „Mockturteltauben“. Heines   „Schnabelewopski“ – Eine menippeische Satire, in: Heine-Jahrbuch 2000 (Jg. 39), S. 1-21.

„Eine kuriose Geschichte“. Die Pikaro-Perspektive im Holocaustroman am Beispiel von Imre Kertész „Roman eines Schicksallosen“, in: arcadia. Zeitschrift für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Bd. 36, 2001, Heft 1, S. 46-57.

Schlaraffenland und Teufels Küche. Karnevaleske Motive bei Heinrich Heine und     Thomas Mann, in: Bachtin im Dialog. Festschrift für Jürgen Lehmann, hrsg. von Markus May und Tanja Rudtke, Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2006, S. 223-241.

Der kirschrote Almandin. Phantastische Mineralogie bei E.T.A. Hoffmann, in: E.T.A. Hoffmann-Jahrbuch 2008, Bd. 16, S. 109-120.

Pikareskes Erzählen im Kontext von Holocaust und Erinnerung – Jonathan Safran Foers „Alles ist erleuchtet“, in: Literatur und Holocaust, hrsg. von Rudolf Freiburg und Gerd Bayer, Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg 2009, S. 175-192. 

Fremdheitsdiskurse im Spiegel des Kulinarischen. Monique Truongs „Das Buch vom Salz“ in: Fremdheit als Phänomen, hrsg. von Susanne Broders, Susanne Gruß und Stephanie Waldow, Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg 2012, S. 155-170.

Herzessen. Liebe und Essen in der Literatur. Eine Beziehung in Beispielen, in: Epikur – Online-Journal für Gastrosophie (Zentrum für Gastrosophie – Ernährung – Kultur – Gesellschaft) an der Universität Salzburg, 2/2013.

Die Zeit der Wölfin? Märchenmotive und Zahlensymbolik in Ulrike Draesners Roman „Vorliebe“, in: Text + Kritik, Bd. 201: Ulrike Draesner, hrsg. von Susanna Brogi, Anna Ertel und Evi Zemanek, 2014, S. 75-82.

„Während des Kochens teilt Großmutter den Speisen Eignungen zu“ – Mythisierung weiblicher Nahrungszubereitung im Roman der Gegenwart (Maja Haderlap, Kerstin Hensel, Zsuzsa Bánk), in: Elisabeth Hollerweger, Anna Stemmann (Hrsg.): Narrative Delikatessen. Kulturelle Dimensionen von Ernährung. Universitätsverlag Siegen 2015, S. 69-77.

Liebe und andere Ungeheuer. Märchenmotive und ihre Funktionen in der Gegenwartsliteratur, in: Dogilmunhak. Koreanische Zeitschrift für Germanistik 136 (56.4.2015), S. 41-60.

Literarische Punschiaden - Alchemie, Erzählkunst, Schwellenmoment, in: Kulinaristik, Festschrift für Alois Wierlacher, Heft 7, 2016 (in Vorbereitung).

 

4. Lexikonartikel

Art. „Fest und Literatur" in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 3, Verlag J.B. Metzler, Stuttgart 2006.

Art. „Mahl" in: Metzler Lexikon Literarischer Symbole, hrsg. von Günter Butzer und Joachim Jacobs, Verlag J.B. Metzler, Stuttgart 2008.

Art. „Essen/ Verzehren" in: Metzler Lexikon Literarischer Symbole, hrsg. von Günter Butzer und Joachim Jacobs, Verlag J.B. Metzler, Stuttgart 2008.

Art. „Celan und Heine" in: Celan-Handbuch, hrsg. von Markus May, Jürgen Lehmann und Peter Goßens, Verlag J.B. Metzler, Stuttgart 2008.

 

 

5. Rezensionen

Han-Sin Oh: Heinrich Heine. Die Leiden des Dichters [korenanisch]. Seoul: Jihagsa 2014. 668 S., in: Heine-Jahrbuch 2015 (Jg. 54), S. 247.

 

IV.Vorträge (Auswahl)

Holocaust und Schelmenroman. Jonathan Safran Foers „Alles ist erleuchtet“ als Beispiel der dritten Generation (Ringvorlesung: Literatur und Holocaust, Interdisziplinäres Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart), WS 2007/08.

Der Kristall als poetologisches Symbol. Fortsetzungen einer literarischen Tradition bei Nelly Sachs und Alexander Nitzberg (Symposium zu Ehren von Prof. Dr. Theo Elm), SS 2009.

Fremdheitsdiskurse im Spiegel des Kulinarischen. Monique Truongs „Das Buchvom Salz“ (Ringvorlesung: Fremdheit, Interdisziplinäres Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart), WS 2009/10.

„Während des Kochens teilt Großmutter den Speisen Eignungen zu“ – Mythisierung weiblicher Nahrungszubereitung im Roman der Gegenwart (Maja Haderlap, Kerstin Hensel, Zsuzsa Bánk), Tagung: Du bist, was du isst. Kulturelle Dimensionen von Ernährung, Universität Siegen, WS 2014/15.

 

V. Mitgliedschaften

Deutscher Hochschulverband, Deutscher Germanistenverband, Interdisziplinäres Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart

VI. Sonstiges

Leitung des Literarischen Nachmittags des Fontane-Kreis Franken zu Fontanes Erzählung „Ellernklipp“, 25.07.2009.

Lesung im Rahmen einer Kulturveranstaltung Pyrbaum: Ein Dorf liest: Liebesgedichte von Heinrich Heine und Robert Gernhardt, 09.03.2014.

Interview im Hessischen Rundfunk (hr2) zum Thema: „Essen und Trinken in der Literatur“ im Rahmen einer Sondersendung „Die heiße Schlacht am kalten Büfett“, 09.06.2014.

Leitung des Literarischen Nachmittags des Fontane-Kreis Franken: „Tafelfreuden und Tischgespräche bei Fontane“, 26.07.2014.